essen & trinken Konfitüre Lebensart

Zwetschgenkonfitüre selber machen

Zwetschgenkonfitüre

Zwetschgenkonfitüre ist für mich der Inbegriff von Herbst. Und egal wie strahlend sich der September noch gibt: Wir alle wissen, die kühlten Tage sind nicht mehr weit… Um deinen Gaumen und vielleicht auch das Herz der einen oder anderen lieben Person zu wärmen, empfehle ich dir, dir etwas Zeit zu nehmen und diese köstliche Konfitüre selber zu machen.

Dazu schneidest du 500g Zwetschgen in kleine (ca. 1/8) Stücke und gibst diese in eine grosse Pfanne. Schütte 300g Zucker dazu und koche alles unter ständigem Rühren auf. Lasse das ganze ca. 15-25 Minuten kochen und füllt dann die noch heisse Masse in Gläser ab. Wichtig: Die Gläser sollten vorher mit kochendem Wasser ausgespült worden sein, damit sich später kein Schimmel bildet. Verschliess‘ die Gläser gut, stell die Konfitüre auf den Deckel und lasse sie abkühlen. Voilà, fertig ist der Gaumenschmaus!

Wenn die Konfitüre abgekühlt ist, kannst man die Gläser nach Lust und Laune dekorieren. Ich finde, wenn man sich schon die Mühe macht & Konfitüre selber kocht, dann darf man das dem Glas auch ansehen. Und so hat man erst noch ein Last-Minute-Geschenk oder ein süsses Mitbringsel zur Hand.

Hast du bereit Konfitüre selber gemacht? Welches ist dein Lieblingsrezept?

1 Comment

  • Reply
    kissandmakeupsbeautyblog.com
    21. September 2013 at 13:56

    Sounds easy enough! My dad always makes his own marmelade, and he always tells me I should too. I never gave it a try though, but maybe I will now.

  • Leave a Reply

    not all those who wander are lost