Reisen Wien

Sponsored Video
Wien: Allgemeine Tipps und meine liebsten Kaffeehäuser

Meine Lieblingsorte in Wien – freundliche Kaffeehäuser inklusive!

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und es ist an der Zeit, zurückzuschauen und sich noch einmal an den Highlights zu erfreuen. Viel Freude brachte mir dieses Jahr wieder das Reisen, neben meiner sechswöchigen Indonesienreise war ich auch einige Male in Wien und habe es sehr genossen. Leider geht meine Freundin, die ich dort jeweils besuchte, auf unbestimmte Zeit reisen (neiiiin, ich bin gaaar nicht neidisch), weshalb ich wohl nächstes Jahr weniger oft in Wien sein werde. Nichtsdestotrotz ist und bleibt Wien aus guten Gründen eine beliebte Wochenenddestination. Hier möchte ich euch also einige Must-Dos und Lieblingsorte verraten, welche jetzt im Winter genau so schön & inspirierend sind wie im Sommer. Viel Spass!

Kunst & Kultur

Klassik

Ohne Kultur wäre nicht nur ein Wochenendtrip nach Wien langweilig, sondern auch Wien wäre nicht, was die Stadt heute ist. Als ewiger Neujahrskonzerthörer ist für mich «An der schönen blauen Donau» der Soundtrack der Stadt und der Besuch einer klassischen Veranstaltung schon fast Pflicht.


MuseumsQuartier

Wenn du dich gerne mit Wissen und Kultur umgibst, aber auch die Geselligkeit schätzt, ist für dich den Besuch des Museumsquartiers das Richtige! Zwischen den Museen gibt es tolle Bars mit Kaffee, Tee, Cocktails und Snacks. Ich liebe es, dort zu sein und würde ich in Wien leben, wäre ich wohl öfters dort schreibend und lesend anzutreffen.

Naschmarkt

Zur Kultur gehört meines Erachtens auch gutes Essen und in grösseren Städten das Entdecken der Multikultigemeinden. Die weltbesten Falafel findet man auf dem Naschmarkt und auch sonst hat dieser Markt einiges Leckeres zu bieten. Einziger Nachteil ist das Durch-Die-Touristen-Kämpfen. Aber der Genuss macht es wett, versprochen!

Naturschönheiten

In der schönen Donau kann man am Stadtrand wunderbar Schwimmen und Chillen. Dieser Tipp widerspricht zwar vielleicht dem Gedanken eines «Citytrips», aber ich finde es immer sehr cool, auch noch was von der Umgebung, der Lunge und Lebenskraft einer Stadt mitzukommen. Im Frühsommer waren wir auch mal am Neusiedler See, was wunderbar war und die Städtereise kurzerhand in Ferien wandelte.

Chillen am Neusiedler See

Und natürlich Kaffeehäuser

Ohne Kaffee wäre Wien nicht Wien. Und auch wenn die mürrischen Kellner in vielen Häusern zum Inventar gehören und in den Reiseführern aktiv angepriesen werden, bin ich eher Fan der neuen, charmanten Kaffeekultur in Wien. Klar, einmal in einem alten Kaffeehaus traditionelle Küche ausprobieren gehört dazu, das Frühstück nehme ich persönlich aber lieber in einem moderneren, sprich freundlicheren Ort ein. Meine Favoriten:

Kaffe Mik

In der Nebenstrasse der Mariahilfer-Strasse gelegen, besticht dieses Café mit cleanem Interieur und wahnsinnig gutem Kaffee! Perfekt, um sich beim Shoppen zu stärken.

Brass Monkey

Dieses charmante Lokal hat guten Kaffee, leckere Muffins und verführerische Kuchen. Kalorienzählen ist hier fehl am Platz.

 

Servus Wien! ☕ #butfirstcoffee

Ein von Kristina, a-cocktail-a-day.com (@kristina_roder) gepostetes Foto am

Phil

Guter Kaffee trifft kuratierte Buchauswahl trifft gute Lage. Das Café Pfil ist ein Ort der Inspiration, den ich bisher bei jedem Wientrip besuchte. So lässt sich lesen & leben.

Liebling

Im Café Liebling an der Zollergasse finde man eine schöne Auswahl bester Frühstück. Hmmm, schon nur wenn ich diese Zeilen tippe, möchte ich am liebsten dort sein und eines bestellen!

Warst du schon in Wien? Was sind deine Lieblingsorte? 

1 Comment

  • Reply
    Kiss & Make-up
    12. Dezember 2016 at 12:38

    A friend is visiting Vienna soon so I’ll forward this post to her!

  • Leave a Reply

    not all those who wander are lost