Lebensart schönheit wellness Wohnen

VOM BAD ZUR WELLNESS-OASE

Wer aus seinem Bad eine kleine Wohlfühl-Oase macht, hat jeden Morgen und jeden Abend ein kleines Wellness-Erlebnis, statt nur einer normalen Dusche und Pflege. Ich weiss aber auch, dass es nicht immer einfach ist, Ordnung im Bad zu halten. Besonders wenn mehrere Personen in einem Haushalt leben und zahlreiche Cremetiegel und Tuben rumstehen. Hier aber ein paar Tipps und Ideen, wie man trotz «schwierigen Umständen» ein schönes Bad zaubert und hat. Nebst einem wunderbaren, perfekten Foto zeige ich euch sogar noch wie es bei uns aussieht, eben nicht perfekt aber dafür echt.

Vom Bad zur Wellness-Oase

Farbkonzept

Wer sich für ein oder zwei Farben entscheidet, und dann den Duschvorhang, den Teppich und die Frotteetücher in diesen Farben kauft, bringt schon einmal etwas Stimmung ins Bad. In meiner letzten WG war alles Gelb/Orange, ein toller Kontrast zu dunklen Steinplatten. zur Aufbewahrung hatten wir den Helmer von IKEA – natürlich auch in Gelb. Jetzt ist alles eher Türkis, aber so ganz durchgezogen haben wir die Farbwahl nicht. Auch Lila und Weiss ist vertreten.

Kisten & Boxen

Damit nicht alles verloren rumsteht hilft es, alles in Kistchen zu packen. Schon wirkt es ordentlicher und alles hat ein Platz. Schön sind geflochtene Körbchen, aber auch eine Kartonkiste kann, schön bemalt oder mit überzogen, gute Dienste leisten.

Tabletts

Seine Lieblingsprodukte auf einem Tablett oder schönen Teller arrangiert wirken gleich noch edler und sind eine nutzvolle Deko.

Blumen

Wie in jedem Raum wirken Blumen auch im Bad wunderschön, bringen Leben, Farbe und Eleganz rein.

Umgesetzt sieht das bei mir dann so aus:
bad-accessoires-westwingDie feine Duftkerze und das Kistchen sind von →Westwing. Ihr kennt bestimmt alle diesen Shopping-Club. Wenn nicht, könnt ihr euch →hier anmelden. Gerade für Bad-Artikel gibt es immer wieder tolle Aktionen!

Nebst einer schönen Einrichtung machen auch edle Produkte aus dem Pflegeritual ein Erlebnis.
bad-wellness-produkteIm Moment benutze ich gerne ein →Salzbutter-Peeling von Daniel Jouvance, die Haut ist danach zum Dahinschmelzen… Für das Gesicht ist die →MASQUE N°1 von Yon-Ka wunderbar, gerade auch nach Sonnentagen verwöhnt sie die Haut mit viel Feuchtigkeit. Mein Klassiker das →Himalaya-Peeling mit Aprikose benutze ich jetzt im Sommer auch gerne mal für die Füsse. Zum Duschen und Baden liebe ich auch Naturkosmetik, wie beispielsweise von →Kneipp oder →The Body Shop.

Wie verwandelt ihr euer Bad in eine Oase?

No Comments

Leave a Reply

not all those who wander are lost