persönlich

SOMMERPAUSE

Playa Buyé, PRWährend mein Blog seine Sommerpause genoss, sich an der Aare und der Limmat sonnte, habe ich meine Leben nun vollends umgekrempelt. Dies ist übrigens auch der Grund, warum ich nicht zum Schreiben kam. An Inspiration mangelte es mir nicht, aber an Zeit und vor allem Energie.

Ich weiss, ich schulde niemandem eine Erklärung, warum es hier seit einem Monat still ist und ganz ehrlich glaube ich nicht, dass es jemand gemerkt oder gar gestört hat. Bestimmt warst auch du draussen, hast die langen Sommerabenden, die schönen Seen und die erfrischenden Cocktails genossen. Richtig so! Denn im Sommer spielt sich das Leben draussen ab, nicht drinnen vor dem Bildschirm.

Trotzdem ein paar Worte zu meiner Abwesenheit. Denn es ist viel passiert. Ich habe nach kürzester Suchzeit eine kleine Wohnung in Altstetten gefunden, fahre also neu mit dem Velo statt dem Zug zur Arbeit. So schön dass jetzt auch klingt – das Zügeln war anstrengender als gedacht. Von heute zu morgen raus aus meiner lieben WG, vom ganzen Kram, der sich über die Jahre angesammelt hat, ganz zu schweigen. Doch statt mal zu Verschnaufen ging es gleich weiter: hier abgemacht, da was los. Alles wunderbar, nur ich brauche Zeit für mich. Habe ich zu viel los, vergesse ich das manchmal.

Wenn ich auf diese erste Jahreshälfte zurück blicke, finde ich es schon krass, was sich alles verändert hat. Von der →Flight Attendant zum →HoSü’sche Büro-Fräulein, vom Bärner Meitschi zum Zürcher Ghetto-Kid. Statt des spontanen Rumfliegens überlege ich mir jetzt schon, was ich am Wochenden X in drei Monate so machen könnte. Kein Wunder ist mal die Luft weg und brauche ich Ruhe, um mich selber wieder etwas zu finden. Und auch, um Pläne zu schmieden, die mich weiterhin voller Vorfreude und Motivation füllen. Denn stillsitzen, ohne Illsionen, Träume und Ziele, das ist so gar nicht mein Ding. Zu viel gibt es zu entdecken, zu viel zum Ausprobieren und Erleben. Ich freue mich so, was noch alles kommt und ich auch darauf, das alles hier mit dir zu teilen!

[kristina]

3 Comments

  • Reply
    Kiss & Make-up
    1. August 2015 at 13:38

    Everyone deserves a break, and that includes you.

  • Reply
    Tamara
    1. August 2015 at 15:48

    As a matter of fact I have been wondering how you were doing in your ‚after SWiSS life‘ :-)
    Good to see you got yourself some well deserved me-time!

  • Reply
    Ari Sunshine
    4. August 2015 at 17:18

    Schön, wieder etwas von Dir zu hören. Wenn ich es so rauslese, scheinst Du Deine Entscheidung mit der Beendigung des Fliegens und dem anschließenden Büro Job nicht bereut zu haben. Das freut mich für Dich.
    Liebe Grüße aus Norddeutschland
    Ari

  • Leave a Reply

    not all those who wander are lost