mode shopping

Schnäppchenjagd – 5 Tipps für erfolgreiches Kaufen

Sale – 5 Tipps für Schnäppchen
Ich war heute in der Stadt und suchte nach Schuhen. Ich war überrascht – vieles ist bereits runtergesetzt Die Verlockung zum Shoppen ist also gross – wo aber findet man die wahren Perlen im Chaos? Wie trennt man die Spreu vom Weizen? «Investition statt Sparen um jeden Preis» heisst das Motto. 5 Punkte, die es zu beachten gilt:

1. Investiere in Klassiker

Der Ausverkauf ist die Zeit im Jahr, wo man sich die Basis einer Garderobe kaufen kann. Statt eine weisse Bluse im H&M zu kaufen, findet man ein heruntergesetztes Modell in bester Qualität und Passform in der Boutique seines Vertrauens. Zur Grundausrüstung gehörten:
Blazer in schwarz oder grau

  • Weisse Bluse
  • Klassische Jeans
  • Das kleine Schwarze
  • Gut-sitzende Shirts und Pullis in dezenten Farben
  • Trenchcoat

2. Sei der Mode voraus und kaufe die Trends der nächsten Saison zum halben Preis!

Um wahre Schnäppchen zu machen, ist es immer gut zu wissen, was in den nächsten Saisons noch Trend sein wird. Welche Farben sind ein Must, welche Muster angesagt und welche Schnitte en vogue. Daher lohnt es sich in einer Trendvorschau oder auf style.com zu schmökern. Generell gilt: Rot, Weiss, Grau und Schwarz sowie die Farben, die man oft trägt, gehen immer. Vorsicht sollte man bei grellen Farben und aussergewöhnlichen Schnitten walten lassen und sich fragen, ob man auch den Mut haben wird, diese Stücke zu tragen.

3. Billig ist nicht gleich Schnäppchen

Das Problem wurde in Punkt 2 schon angesprochen: kauft man ein grünes Kleid für sagenhafte 10 Euro und zieht es dann nie an, weil zu auffällig oder kauft sich sündhafte, rote Pumps die man aufgrund der Höhe nie trägt, handelt es sich nicht um Schnäppchen sondern um Fehlkäufe! Und dann spielt es keine Rolle, wie wenig man bezahlt hat, weil das Geld so oder so zum Fenster rausgeworfen wurde

4. Schnäppchenfischen braucht Zeit und Nerven.

Die Lösung: Online-Shoppen!!

5. Wäre es auch den vollen Preis wert?

Wenn ja: unbedingt kaufen! Wenn nicht, dann sollte man sich überlegen, wie viel es einen Wert ist und ob sich der Kauf auch wirklich lohnt. Werde ich das Stück jemals tragen? Toll ist es, sich jetzt die Kleider zu kaufen, die einen schon zum regulären Preis gefallen haben, aber die man sich aufgrund seines Budgets nicht leisten konnte.

Noch mehr Tipps für die Schnäppchenjagd findest du →hier

4 Comments

  • Reply
    ina
    9. Juli 2014 at 20:38

    Klasse Tipps! Ich werde direkt einmal bei dem Onlineshop vorbeischauen :)

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

  • Reply
    Jenny
    10. Juli 2014 at 17:04

    Hallo, meine Liebe (:
    Du hattest bei mir auf dem Blog nach Plugin-Empfehlungen gefragt. Plugins wollte ich sowieso noch vorstellen, aber vielleicht kann ich dir ja auch direkt helfen :p Was für Plugins suchst du denn genau? Also für welchen Zweck.

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

  • Reply
    Jenny
    10. Juli 2014 at 17:39

    Also ich persönlich nutze Jetpack, das finde ich übersichtlich und einfach zu handlen(: Ob es nun genau ist, kann ich dir nicht sagen, ich bin nicht sooo der Mensch für Statistiken und gucke nur gelegentlich mal hinein.
    Für den Anfang ist es auf jeden Fall gut, bis man etwas besseres gefunden hat (;

    Liebe Grüße,
    Jenny

  • Leave a Reply

    not all those who wander are lost