Reisen Vietnam

PHU QUOC – VIETNAMS TRAUMINSEL

Trauminsel Phu Quoc

Mit diesen paradiesischen Fotos der Insel Phu Quoc schliesse ich die Bildserie meiner Vietnam-Reise ab. Die letzten zwei Tage haben wir zwar noch in Saigon verbracht, aber ich hatte dort einfach keine Lust zum Fotografieren. Wenn ich all diese Fotos von Vietnam anschaue, finde ich es unglaublich, wie vielfältig das Land ist. In vier Wochen haben wir viel gesehen, uns richtig entspannt und viel Inspiration gesammelt. Das Fernweh lässt mich seit diesem Trip nicht mehr los! Ich hatte schon fast vergessen, wie toll Weggehen, Entdecken & Treiben-Lassen ist, wenn man es länger als 1,2 Wochen am Stück erleben darf. Dieses und nächstes Jahr werde ich deshalb wahrscheinlich mehr Wegsein als in den letzten paar Jahren zusammen.

 

Wer Reisen will, soll sich diesen Traum unbedingt erfüllen! Es ist eine Prioritätensetzung und für alle möglich. Oft höre ich den Spruch: „Als Student hätte man die Zeit zum Reisen, als Arbeiter das Geld – beides zusammen hat man leider nie.“ Ich war als Student unterwegs, jetzt im Job finde ich es aber noch viel leichter, Reisen zu gehen. Natürlich leidet die Karriere etwas, aber wer wirklich Reisen will, der geht diesen Kompromiss ein. Überhaupt ist ja alles eine Frage des Lifestyle-Designs, überdenkt also euer Leben immer wieder und stellt euch die richtigen Fragen.

 

Wer jetzt denkt: „blabla, ich will gar nicht weg, Zuhaue bin ich glücklicher“ – auch gut! Hauptsache man entscheidet sich bewusst, hört auf sich & geht seinen Weg. Egal ob der in die Ferne führt oder in der Nähe ist. Welche Entscheidungen habt ihr getroffen, verreisen oder bleiben? Welche Faktoren spielen dafür eine Rolle?

Trauminsel Phu Quoc

Trauminsel Phu Quoc

Trauminsel Phu Quoc

Trauminsel Phu Quoc

Trauminsel Phu Quoc

Trauminsel Phu Quoc

Trauminsel Phu Quoc
[kristina]

1 Comment

  • Reply
    Anita
    2. April 2014 at 17:17

    wunderschöne Fotos und eine sehr wichtige Frage!

    http://uneprisedeluxe.wordpress.com

  • Leave a Reply

    not all those who wander are lost