Lebensart mode Wohnen

NEUE SAISON, NEUE STOFFE

Hach, ich kann mich gar nicht genug über den Sommer freuen! In meinem letzen Post habe ich die kulinarischen und schönmachenden Musthaves vorgestellt, heute dreht sich alles um Sommertextilien. Ja, Textilien, nicht nur Kleider. Denn nicht nur dein Schrank freut sich über neue Stücke, sondern auch deine Wohnung!

Tischwaesche

Das Badezimmer wird im Sommer zwar nicht mehr so intensiv als Home-Spa gebraucht, hübsche Frotteewäsche, ein paar Blumen und Dekoobjekte im maritimen Stil oder Pastelllook, lassen dich die Morgenroutine so richtig geniessen. Ich liebe ja mein kleines Bad im Prinzessinnenstil, mit viel Rosa und Weiss. Und solange ich alleine wohne, darf ich meine mädchenhafte Ader ohne schlechtes Gewissen ausleben. Damit es aber trotzdem nicht zu kitschig wird, kombiniere ich diese Farben mit Grau, so ein neutraler Ton hilft fast immer, dass ein Thema/Stil nicht zu wild oder künstlich wirkt. Da die Textilien im Badezimmer stark beansprucht werden, müssen sie ab und an ausgewechselt werden. Perfekt also, dass ich bei →Witt Weiden über →diese chice Wäsche gestolpert bin – das Preis-Leistungs-Verhältnis ist top und die Farben perfekt für den Sommer!

Auch deine Küche freut sich über neue Textilien, Küchentücher machen viel mit und enden oft mit Löchern und Flecken. Meine Küchentücher sind von →Pacifico Home, der Migros und Mama, wie beim Kleiderschrank gilt auch hier: high und low dürfen gemischt werden, solange es gefällt!

Letztens habe ich mir übrigens meinen erstes Stück Tischwäsche gekauft: ein glitzernder Läufer für meinen Balkontisch. Bis jetzt brauche ich nämlich immer alte Schals als Tischtücher und -Läufer und mag den individuellen Look, der dadurch entsteht (mal abgesehen, dass dieses Upcycling total gratis ist). Inspiriert von der neu entdeckten Kauflust an Tischtextilien habe ich mir für den Cafétisch bei meinem Eingangsbalkon ein Tuch im Vichykaro gekauft. Die Idee war, etwas Italianità nach Zürich zu bringen. Und auch wenn es noch lange nicht so schön (und warm) wie in Bella Italia ist, versprüht der kleine Balkon doch schon mehr Ferienfeeling als vorher, wo der Metalltisch nackt und kalt war.

gelbe_Bettwäsche

Wenn du dem Kaufrausch jetzt total erlegen bist, kannst du dir ja gleich noch neue Bettwäsche kaufen – am besten passend zum neune Negligé ;) Nein, ich weiss, der Post wirkt sehr kauffreudig und ich mag es wirklich, neue Dinge zu suchen und kaufen, finde es aber wichtig, damit nicht zu übertreiben. Ich habe lieber eine kleinere Auswahl an Heimtextilien, diese dafür gepflegt. Hat ein etwas Flecken oder ist kaputt, wird es ersetzt bzw. nur noch zum Putzen verwendet. Ich glaube ja an den Luxus im Kleinen und dazu gehören für mich schöne Textilien genau so, wie genug Platz zum Atmen in der Wohnung. Wie immer gilt auch hier: alles eine Frage der Balance.

Al dente und con carne : die Spaghettiträger ihres Abendkleides waren echte Sympathie – und Hoffnungsträger – man hätte sehr gerne ihre anmutige Bissfestigkeit getestet. Andreas Egert

So, jetzt zu richtiger Kleidung. Nachdem ich letztes Jahr bei der Hochzeit des Jahres zwei Sommerkleider ruiniert habe (Hallo Rotwein!) und am Freitag schon wieder ein Seidenshirt mit roten Striemen geschmückt habe, habe ich beschlossen, nur noch Champager zu trinken wieder etwas regelmässiger nach neuen Lieblingsteilen Ausschau zu halten. Ich will nicht weg von →meiner reduzierten Garderobe, aber wenn ich öfters was sehe, was mir gefällt, werde ich nicht mehr so lange warten, bis es ausverkauft ist (jep, das ist mir letzte Woche gerade passiert). Und weil ich Sommerkleidchen liebe – schneller und besser kann man sich im Sommer nicht anziehen – →durchforste ich jetzt das Internet nach den einem oder anderen Liebling. Und wenn sie schön gemustert sind, sieht man die Rotweinflecken ja eventuell auch etwas weniger stark?!

Nebst bunten Kleidern liebe ich im Sommer alles, was Weiss, Rosa und Hellgrau ist. Die Leichtigkeit des Seins auch in der Mode, sozusagen. Zu meinem grossen Glück, sind diese sanften Farben auch bei anderen beliebt und praktisch jeden Sommer präsent. Gerade fürs Büro liebe ich die Kombination von weissen Jeans und pudriger Seidenbluse, je nach Anlass elegant mit →Perlenschmuck kombiniert oder mit grossen Ohrringen dem Boho-Chic verpflichtet. Hier muss ich also, wegen den dauernder Gefahr der Rotweinflecken, die Garderobe in Zukunft etwas grosszügiger halten… Online-Shopping olé! ;)

 

1 Comment

  • Reply
    Kiss & Make-up
    30. Mai 2016 at 11:32

    We recently got new bed linen. We used to have black bed linen but after years the color kind of faded so we decided it was time to get something new. We went for slate gray. Not the most exciting color, but timeless and easy to match.

  • Leave a Reply

    not all those who wander are lost