Bern Reisen

MEINE REISELISTE: DIE 10 MUST-SEE VON BERN

In Kooperation mit Hertz stelle ich euch heute die schönsten Plätze von Bern vor. Bern ist – wie ihr hoffentlich alle wisst – die kleine aber feine Hauptstadt der Schweiz. Ich wohne dort seit drei Jahren und entdecke immer wieder einzigartige Ecken, liebe die Stadt wirklich & freue mich schon jetzt wieder auf den Sommer, wo man in der türkisblauen Aare schwimmen kann…
Hertz ist eine weltweite Autovermietungsfirma, die ich in den USA gerne & oft benutzt habe. In der Stadt Bern braucht man zwar kein Auto, aber wer noch weitere schöne Schweizer Orte erkunden will, dem hilft es sicherlich beim vorwärtskommen – besonders wenn es in die Berge oder kleinen Täler gehen soll!
Hier nun meine TopTen-Liste von Bern:

Bern-Altstadt-Lauben
1. Die Altstadt
Ein Weltkulturerbe voller Charme & Geschichte. Umrandet von der Aare führen Gassen vom Casino (ein empfehlenswertes Restaurant) bis zur Nydegg-Brügge, vorbei am Münster und vielen kleinen Kaffees & Restaurant (ein süsses Waffelrestaurant ist das Fariboles, ein wunderbarer Italiener das Verdi). Wer etwas shoppen möchte, findet viel Boutiquen und elegante Designerläden unter den Lauben, den speziell überbauten Trottoirs von Bern.
2. Der Rosengarten
Wer über die Nydegg-Brücke weitergeht kommt am neuen Bärengraben vorbei zum Rosengarten. Dort sieht man nicht nur wunderschöne, duftende Rosen sondern hat einen spektakulären Blick auf die Altstadt von Bern, den Gurten (der Hausberg, dessen Besuch sich auch lohnt) und sogar die Alpen.
3. Zentrum Paul Klee
Der moderne, organische Bau von Renzo Piano beherbergt eine grosse Sammlung der Werke von Paul Klee, welche in immer wieder neuen Ausstellungen & Gegenüberstellungen spannend präsentiert werden. Ein Must-See für als Kultur- & Architekturinteressierte! Mehr Infos findet ihr da.
4. Das Kunstmuseum
Mit wechselnden Ausstellungen und feinem Kuchen verwöhnt das Kunstmuseum Bern nicht nur die Augen sondern auch den Gaumen. Ein Museum mit spannenden, verstörenden, interessanten & einzigartigen Ausstellungen.
5. Progr
Der Progr ist ein Berner Original. In der kulturell -genützten Turnhalle gibt es jeden Mittwoch & Sonntag Konzerte, an Nachmittag trinkt man gemütlich Kaffee oder geht die Ausstellungsräume im Erdgeschoss erkunden. Über 150 Künstler und Künstlerinnen arbeiten im Progr, machen Kunst, Musik, Film etc. Der Progr ist ein Treffpunkt für Jung & Alt, Kunst- & Partyinteressierte.
Bern-Reitschule
6. Die Reitschule
Zweifelhaften Ruf geniesst die Reitschule über die Stadtgrenze hinaus. Bereits fünfmal wurde der Antrag zur Schliessung erteilt – fünfmal hat die Berner Bevölkerung Nein gesagt. Die Menschen stehen trotz einigen Problemen hinter dem autonomen Kulturzentrum. Zu bieten hat es nämlich viel! Im Theater Tojo werden kleine Produktionen gezeigt, im Dachstock treten weltbekannte DJs & Bands auf und in der grossen Halle findet nicht nur einen riiiesigen Flohmarkt (jeden ersten Sonntag im Monat), sondern auch ein grosses D‘n’B-Festival statt. Bern ohne die Reitschule – unvorstellbar!
7. Längasse
Das Längasse-Quartier oberhalb der Bahnhofs ist das Zuhause der Studenten und jungen Familien. Das Hauptgebäude der Uni thront dort stolz, bei schönem Wetter ist der Blick auf die Alpen spektakulär! Die Längasse bietet vielle schönen Kaffees (meine Favoriten: ApfelgoldParterre) und süsse Restaurants (unbedingt beim Blauen Engel vorbeischauen!). Es ist mein Wohnquartier und die Atmosphäre hier einfach toll!
8. Zendermätteli
Bern ohne Aare und Wald wäre nicht Bern. Die städtischen Quartiere sind nur einen Katzensprung vom Naturparadis entfernt. Besonders schön lässt sich dieses auf der Engen-Halbinsel geniessen. Nach einem Spaziergang durch den Wald findet man sich im wunderbaren Bio-Restaurant Zendermätteli wieder, einem kleinen Paradies auf Erden.
9. Dählhölzli
Der Zoo von Bern liegt an der Aare auf der anderen Seite der Stadt. Einige Tiere kann man ohne Eintritt betrachten (mein Favorit: die Wildschweine), für einen ausgiebigeren Besuch lohnt sich aber das Ticket; Wölfe & Seehunde etc. lassen (Kinder-)Herzen höher schlagen. Von dort lohnt sich auch ein Spaziergang der Aare entlang Richtung Muri (entgegen der Flussrichtung). Mehr Infos zum Tierpark gibt es da.
Bern-Bundeshaus
10. Bundeshaus & Bellevue
In der Schweiz ist das Regierungsgebäude kaum gesichert. Ein grosser, modernen Brunnen ist auf dem Vorplatz installiert & dient im Sommer als erfrischender Spielplatz für Kinder. Das palastähnliche Bundeshaus ist beeindruckend; man kann auf der Terrasse den Blick über die Aare & das schlossartige Naturhistorische Museum schweifen lassen oder an einer Führung teilnehmen. Wer ein Kaffee in einem genauso beeindruckenden Umfeld geniessen will, dem empfehle ich die Terrasse des Hotel Bellevue Palace – der Ausblick & der Service haben zwar ihren Preis, doch schon nur das durchschreiten der blumenverzierten Lobby und die grandiosen Räumlichkeiten sind den Aufschlag wert!
Meine Fotos von Bern findet ihr hier. Wer von euch war schon in Bern? Und was sind die TopTen eurer Stadt??

1 Comment

  • Reply
    kissandmakeupsbeautyblog.com
    21. November 2013 at 18:54

    I have never been to Bern (shame on me) but I will keep these tips in mind if I ever visit! Or I should say ‚when‘ :-)

  • Leave a Reply

    not all those who wander are lost