Lebensart

Mehr wissen, mehr erleben & verstehen

allgemeinbildungLetztens meinte eine Freundin leicht genervt, dass mein ständiges Fakten-Checke unnötig sei. Bis sie mich darauf aufmerksam machte, war mir gar nicht bewusst, dass ich eine «kleine Fakten-Schlampe» bin – aber wenn mir jemand etwas erzählt, dass mir suspekt oder unglaubwürdig erscheint, lese ich es lieber nach, statt blind zu glauben. Und wenn mir jemand ein neues Thema näher bringt, glaube ich als Unwissende zwar meistens alles, bin aber oft so fasziniert, dass ich es später durch nachlesen gerne nochmals vertiefe oder auffrische.

Diese Freude an Wissen ist mir schon in der Kindheit mitgegeben worden. Meine Eltern diskutierten vor und mit uns Kindern die unterschiedlichsten Themen. Bei Meinungen gab es oft kein festgefahrenes «Richtig» oder «Falsch», sondern es wurde versucht, durch Begründungen andere zu überzeugen oder durch das Verknüpfen von Fakten neue Lösungen oder Zusammenhänge zu finden. Kein Wunder also, betrachte ich eine gute Allgemeinbildung noch heute als wichtig und erstrebenswert. Und auch wenn heute Wissen und Fakten nur ein paar Klicks (und verärgerte Freunde) entfernt sind, müssen wir heute mehr denn je aufpassen, uns nicht in einer Wissensblase zu bewegen und nur Artikel oder Diskussionen zu immer gleichen (wenn auch interessanten) Themen zu verfolgen, welche unsere eigene Meinung bestärkt, statt neue Blickwinkel oder Perspektiven aufzuzeigen.

Um dieser Filterblase zu entfliehen und meine Allgemeinbildung frisch und breit zu halten, probiere ich gerne die unterschiedlichsten Sachen aus. Ich bin nämlich der Überzeugung, dass ein breites Wissen das Leben vielfältiger und somit abenteuerlicher und genussreicher macht!

Vertiefe, was dich interessiert

Jetzt habe ich zwar nur von Allgemeinbildung geschwafelt, aber für mich ist es logisch, dass einen einige Thematiken schon länger interessieren und da man statt nur ein breites auch ein tiefes Wissen erlangen kann. Ein tiefes Wissen kann man, je nach Gebiet ganz unterschiedlich erlangen. Ich mache und plane beispielsweise folgendes:

Lesen

Zum Thema Geschichte lese ich gerne Bücher über Epochen oder Biografien prägender Persönlichkeiten. Aber auch literarische Werke bringen einen neue Perspektiven und Ideen!

Museen & Ausstellungen

Um bei der Kunst einigermassen auf dem Laufenden zu bleiben, besuche ich Museen und lasse meine Künstlerfreundin von ihrem Alltag erzählen.

Seminare

Damit ich meinen Gaumen und meine Freude an feinen Wein weiterentwickeln kann, höre ich Kennern gerne zu und überlege mir auch, bald einmal ein →Weinseminar zu besuchen. So ein Seminar öffnet neue Perspektiven, macht Spass und ist eine tolle Wochenendbeschäftigung mit Freunden.

Weiterbildungen

Auch berufliche Weiterbildungen mache ich gerne und ab und zu auch mal eher als Hobby statt Job. So besuche ich beispielsweise den CAS User Experience primär aus grossem Interesse am Inhalt und nur sekundär als möglicher Grundstein meiner Zukunft.

Lerne Neues kennen

Aber eine breite Allgemeinbildung ist eben mehr als nur Fachwissen in einigen Bereichen. Um auf neue Themen zu stossen und sich vom eigenen Unwissen bei komplizierten oder grossen Fachgebieten nicht abschrecken zu lassen, braucht etwas Mut und oft auch Unterstützung. Ich bringe mich gerne so auf neue Themen:

Frage Freunde

Ich überlege mir, was ich vertiefen möchte und frage dann Freunde, die ein entsprechendes Wissen verfügen, um eine kleine Zusammenfassung oder Empfehlung. So will ich mich beispielsweise schon seit Jahren mit klassischer Musik auseinandersetzen – jedes Jahr bei Hören des Neujahrskonzert bin ich verzaubert. Dieses Jahr fragte ich einfach meinen besten Freund, was er mir als Anfänger empfehlen würde. Und voilà, schon hatte ich 10 Minute später eine Liste, geordnet mit 3-4 Empfehlungen nach Epoche. Wunderbar!

lesen

Lies ein Magazin, welches breite Themen behandelt

Wissensmagazine mit einem breiten Spektrum behandeln immer wieder Thematiken, von denen ich noch nie gehört habe. Ein Favorit von mir ist →«Geo», welches ich immer von meinem Vater erbe und dann mit etwas Verzögerung lese. In jeder Ausgabe hat es ein oder zwei Berichte, die mich eigentlich nicht interessieren würde, die ich dann aber trotzdem lese (und meistens interessant finde).

Bleibe auf dem Laufenden

Eine Allgemeinbildung ist zwar schön und gut, wirklich spannend ist es aber erst, wenn wir Wissen mit Aktuellem verknüpfen können. Hintergründe können verstanden und es kann auf Fakten statt nur Emotionen diskutiert werden. Je nach Rhythmus fällt es mir persönlich einfach oder schwerer, die tägliche Dosis News zu erwischen & verdauen, ich merke aber, dass, wenn ich mich täglich informiere, nicht nur einfacher verstehe, um was und wen es geht, sondern es auch viel interessanter ist. Es passiert täglich so viel Spannendes, Interessantes, Schreckliches und Dramatisches auf unserer Welt, dass schon nur ein kleiner Ausschnitt davon unseren Tag bereichert und prägt. Mein liebster News-Medium der Schweiz ist übrigens seit Jahren →«Echo der Zeit» – praktisch auch, weil ich das Podcast auch unterwegs oder zum Kochen hören kann.

Nutze Apps & keine Zeit

Ein ständiger Begleiter unserer Zeit ist Stress. Ich habe keine Zeit zum Lesen. Keine Zeit zum Dokumentarfilme schauen. Auf den erstem Blick stimmt dies auch – der Alltag ist voller Aktivitäten und Verpflichtungen und das Reinquetschen von Bildung kann dann schnell ein zusätzliches, lustlose ToDo werden. Um dem entgegen zu wirken, kannst du versuchen, Bildung und Informiertsein mit anderen Aktivitäten zu verknüpfen. Auf dem Trainer kannst du z.B. anfangen Dokumentationen statt Serien zu schauen. Statt Musik hörst du zum Putzen News-Sendungen oder Diskussionen (mir wurde gerade die Sendungen von →SWR Aula nahegelegt), oder statt dicker Bücher begnügst du dich mir der Zusammenfassungen wichtigster Fakten, wie es beispielsweise die App →Blinkist anbietet. Ich bin sicher: mit kleinen Anpassungen können wir mehr Wissen in unseren Alltag bringen und dieser so interessanter und bunter gestalten!

Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. Konrad Adenauer

Welche Sendungen oder Magazine liebst du, um deine Allgemeinbildung zu pflegen? Ich freue mich auf deine Empfehlungen! :)

No Comments

Leave a Reply

not all those who wander are lost