Uncategorized

KOHLSUPPEN DIÄT

Ich habe gestern die Kohlsuppe ausprobiert, was ja die absolute Crash-Diät sein soll. Meine Intuition war, sie zwei Tage pro Woche zu machen und die restlichen Tage gesund zu leben um den Jojo-Effekt zu vermeiden. Auf meinen geliebten Kaffee konnte ich aber nicht verzichten und da mir die Suppe so ungewürzt nicht sooo schmeckt werde ich das Ganze heute siche nachwürzen und nicht so eng sehen.

Die Zutaten (evtl. halbieren)
1 Kopf Weißkohl
1 kg Karotten
6 Zwiebeln
2 Paprika
1 Stange Sellerie
8 geschälte Tomaten oder eine Dose Pelati
Kräuter wie Petersilie
Gewürze wie Chili, Pfeffer und Kümmel

Alles klein schneiden oder grob mixen.
Mit viel Wasser kochen, würzen. (Im Original darf kein Salz verwendet werden.)

Essen, so viel man davon mag. Und vielleicht wird es mit den richtigen Gewürzen ja auch noch richtig fein?!
Bisher ausprobiert: Harissa (fand ich gut), Kreuzkümmel (wäh), Zitronensaft (ok).
Habt ihr schon Fastentage / Diättage gemacht? Es war mein erstes Mal und ich glaube, zwei Tage pro Woche sind für Körper & Geist kein Problem. Nächste Woche werde ich aber eine andere Suppe oder andere Säfte ausprobieren.

10 Comments

  • Reply
    Bee
    3. Februar 2012 at 10:52

    DIe hab ich auch schon ausprobiert, ist aber schon Jahre her. Bei mir war allerdings noch Hähnchenfleisch mit drin – ich glaube das ist wichtig wegen dem Eiweiß. Nebenbei soll man außerdem Joghurt/Quark zu sich nehmen, weil die Suppe kaum Eiweiß enthält und dadurch nur Muskeln statt Fett abbaut.

    Ich persönlich würds nicht mehr tun. Muskelabbau Jojo-Effekt sind vorprogrammiert… Lieber ausgewogen ernähren und dazu Sport. Wenn Kohlsuppe oder sonstige Wunderdiäten, dann vielleicht eine Mahlzeit am Tag damit ersetzen – das könnte funktionieren :)
    Lieber Gruß und viel Erfolg bei der Diät ;)

  • Reply
    Steff
    3. Februar 2012 at 10:58

    Huhu,
    In meiner Diätphase vor 2 Jahren habe ich die ständig gemacht…. aber nicht, wie die Diät vorsieht eine Woche lang nichts anderes. ;)

    Ich mache die immer noch gerne mal zwischendurch. Basis dabei ist immer Weißkohl und Brühe…. restliches Gemüse kommt rein, was gerade da ist…Paprika, Kartoffeln, Tomaten, Erbsen, …. an Gewürzen mache ich immer Freischnauze rein: Curry, Chiliflocken, Salz, Pfeffer,Paprika… und ganz wichtig: frische Kräuter…yummy!

  • Reply
    Kronjuwel
    3. Februar 2012 at 11:38

    hu, kann man die nicht noch pürieren? das schmeckt sicher gleich besser :D

    ich esse total gern suppen, habe auch grad vor zwei tagen oder so erst ein rezept auf meinem blog gespostet, vielleicht wär die was für dich? :D

    viel erfolg noch beim durchhalten, ich bin leider nicht so eisern ;D und grad, wo ich wieder motivation bekomme, ins fitnessstudio zu gehen, kann ich nicht wegen meinem neuen tattoo xD

  • Reply
    Kristina
    3. Februar 2012 at 22:38

    @Kronjuwel Ich werde es mit pürieren versuchen! Und dein Rezept gucke ich mir nach meinen Skitagen in den Bergen an.

    haha, die Aussrede mit den Tattoo ist die beste ;) Ein guter Grund, sich oft stechen zu lassen.

  • Reply
    Kristina
    3. Februar 2012 at 22:39

    @SteffSo ‚frei Schnauze‘ hört sich auch viel besser an. Bei meinem nächsten Fastentag wird das auch so gemacht :)

  • Reply
    Kristina
    3. Februar 2012 at 22:40

    @BeeIch könnte das nicht lange durchziehen, nur das zu essen. Werde aber wohl weiterhin solche Tage machen. Mit Hühnchen hört sich auch lecker an… hmmmm

    Dadurch dass ich pro Woche auch nur 1-2 solche Fastentage plane, will ich den Jojoeffekt verhindern. Mal schauen, wie das alles klappt…

  • Reply
    Pink Chocolate
    3. Februar 2012 at 23:03

    Eigentlich wollte ich auch mal Fasten, aber irgendwie konnte ich mich nicht dazu durchringen :D

    Und danke fürs Bescheid sagen: Laura Leithaus :)

    Liebe Grüße

  • Reply
    NinaLeVito
    4. Februar 2012 at 11:56

    Hey, ich finde es toll, dass du jetzt eine solche Reihe gestartet hast mit Abnehm-Tipps ! Die Posts lese ich auf jeden Fall sehr gerne.
    Liebste Grüsse

  • Reply
    Sanna
    7. Februar 2012 at 20:34

    Du hast mich da jetzt auch mit angesteckt. Als ich den Post gelesen habe, habe ich gleich mal ein wenig gegooglet und ich versuche jetzt tatsächlich die „richtige“ Kohlsuppendiät, um die Weihnachtsplätzchen wieder loszuwerden ;)
    Heute war mein erster Tag und ich muss sagen, dass ich gar kein Problem damit hatte! Ich fand es toll, dass ich ganz viel Obst essen durfte (das habe ich bis zum Nachmittag nur getan) und heute Nachmittag habe ich dann die Suppe gekocht. Ich habe sie mit Chilli, Pfeffer und Paprikapulver gewürzt und ich finde sie total lecker! Habe fast 3 Schüsseln davon gegessen ;D Zum Glück ist das laut Plan ja erlaubt :) Mal sehen, ob sie mir die ganze Woche so gut schmeckt – im Moment gefällt mir die Sache sehr gut ;)

  • Reply
    Kristina
    10. Februar 2012 at 17:20

    @Sanna:) Und, wie läuft es? Pass auf den Jojo-Effekt auf!!

  • Leave a Reply

    not all those who wander are lost