Lebensart Reisen

Jede Reise beginnt mit… Packen!
Gepäckstücke & Travel Essentials

Der Sommer ist da, und wie ihr vielleicht gemerkt habt, reise ich aktuell nicht nur beruflich um die Welt, sondern auch privat. Dass ich dazu gutes Gepäck und auch ein paar Packing Skills benötige, liegt eigentlich auf der Hand. In diesem Blogpost stelle ich dir meinen Lieblingskoffer vor, welcher mich seit über fünf Jahren treu begleitet, und zeige dir Basics, die ich immer einpacke – egal ob es für sechs Wochen nach Indonesien, übers Wochenende ins Tessin oder mit der Swiss kurz nach New York geht.

Gutes Gepäck = sorgloses Reisen

Wie wichtig und praktisch gutes Gepäck ist, habe ich bereits von meinen Eltern vorgelebt bekommen («Qualität vor Quantität»). Zudem habe ich neben meinem Studium in einem Gepäck- und Lederwarenshop gearbeitet und mich so zwangsläufig über die Vor- und Nachteile verschiedenster Materialien informieren müssen. Schnell war für mich klar: Sollte ich mal ein Gepäckstück kaufen, wird es ein →Samsonite Koffer sein. Der Entscheid fiel aufs Modell Lite-Cube, nebst der chicen Optik ist der Koffer nämlich auch ultraleicht! Das Material ist geflochten, sprich fällt was drauf, biegt es sich und bekommt eine Delle, statt dass es bricht.

Reisekoffer Samsonite

Als ich die Zusage von der Swiss bekommen habe, kaufte ich mir also den Cube-Lite in mittlere Grösse und der Farbe Anthrazit (damit er ja auch uniformkonform ist) und habe diese Entscheidung bis heute nicht bereut. Wie du auf dem Foto siehst, ist der Koffer zwar langsam nicht mehr schön (die halb abgekratzten Kleber sind aus Moskau, wo sie Kleber nutzen, den nicht mal Putin wegkriegen würde), aber er tut nach wie vor seinen Dienst. Als mir einmal ein Rad abfiel, konnte ich problemlos die zehnjährige Garantie in Anspruch nehmen. Für meine täglichen Flüge und längere Ferien nutze ich also diese Mittelgrösse und liebe ihn wie mein zweites Zuhause.

Bald merkte ich aber, dass ein Gepäckstück alleine nicht ausreicht. Nenn’ mich Traveljunkie, aber so ist es halt, wenn man mal hier, mal da ist. Für kurze Europatrips oder ein paar Tage Erholung bei meinen Eltern war die Mittelgrösse einfach viel zu gross (und durch die neue Gepäckpolicy bei fast allen Airline auch ein unnötiger Kostenfaktor), also bestellte ich mir bei →koffer.ch kurzerhand das kleine Modell in der Farbe «champagne». Diese Farbe gefiel mir schon vor Jahren, als ich die Koffer noch verkauft habe. So ein kühler, goldener Ton passt einfach zu allem (ausser zu Uniform)!

Mein drittes Gepäckstück (alle guten Dinge sind schliesslich drei) ist ein Tramper. Während ich auf meinen ersten Reisen jeweils Rucksäcke meiner Freunden auslieh, fand ich es letzten Sommer höchste Zeit, ein eigener zu kaufen. Erstens, weil ich so genau das kaufen konnte, was ich wollte und zweitens, weil ich mich nicht unnötig stressen muss, wenn was kaputt geht oder schmutzig wird. Der Entscheid fiel auf ein kleines Modell von →Bach, mit wenig Volumen und einem grossen Frontreissverschluss. Auch das ein Stück, was ich nicht mehr missen möchte!

Basics für jeden Trip

Immer dabei habe ich… Unterhosen. Haha, nein, es gibt ernsthaft ein paar Dinge, die immer dabei habe und nicht ganz so offensichtlich sind:

Travel Essentials

  • Einen Jutebeutel: Braucht kaum Platz & ist waschbar. Somit das perfekte Basic fürs Reisen. Der hübsche Elefant ist von →work + shelter, gekauft im →Greenheart Shop Chicago.
  • Ein Tuch, das bei Bedarf als Schal, Badetuch, Sonnenschutz, Kopfbedeckung, Picknickdecke, Bikiniüberwurf etc. eingesetzt werden kann.
  • Lautsprecher: Gute Musik macht gute Lauen, untermalt den Roadtrip und bildet den Soundtrack unvergesslicher Ferien. Die →UE Roll 2* sind zudem wasserfest, man kann sie also auch unbesorgt an den Strand oder aufs Boot mitnehmen.
  • Flipflops: Einfach so zu verwenden als Schuhe, aber auch als Finken, wenn der Hotelboden alles andere als appetitlich ist (speckige Teppiche gibt es sogar in gehobenen Unterkünften) oder man von den Wanderschuhen mehr Blasen als Zehen hat.
  • Mehrfachstecker: Da ich ein bisschen auf der ganzen Welt zuhause bin, habe ich einfach immer den →Mehrfachstecker von Skross dabei. Das grosse Teil eignet sich aber nur, wenn du wirklich viel reist. Für einmal USA reicht auch ein einfacher Adapter.
  • Sonnenbrille: Weil ich immer die Sonne im Herzen trage, scheint sie auch (fast) immer dort, wo ich bin ;)

Was sind Basis, die du IMMER dabei hast?  Vielleicht kann ich mir ja noch den einen oder anderen Trick abschauen. 

// Der Post wurde von koffer.ch freundlich unterstützt. Alle Gepäckstücke habe ich mir selber gekauft und deren Auswahl nach Qualität und persönlichen Anforderungen getroffen. Die Erzählungen und Meinungen sind wahrheitsgemäss und entsprechen meiner eigenen Auffassung.

*Die UE Roll 2 wurden mir vor über zwei Jahren unverbindlich als PR-Sample zugeschickt. Ich nutze sie seit dem praktisch täglich <3

No Comments

Leave a Reply

not all those who wander are lost