persönlich

Highlights im Januar. Und: Wie läuft es mit meinen Jahreszielen?

 

《yesterday all my troubles seemed so far away》#latergram ❄?❄ @gstaad_pr

Ein von Kristina, a-cocktail-a-day.com (@kristina_roder) gepostetes Foto am

 

Wow, schon liegt der erste Monat dieses Jahres hinter uns! Wie hast du deine Vorsätze, Ziele eingehalten? Bist du zufrieden, was dir das neue Jahr bietet oder hoffst du bereits auf bessere Zeiten? Bei mir läuft es aktuell gut & rund, auch wenn sich Veränderungen natürlich auch nie so schnell zeigen, wie ich es gerne hätte.Hier habe ich dir ja die Ziele fürs neue Jahr aufgeschrieben, schauen wir mal, wie sich diese so ergeben, bevor ich dir unten von meinen vier grossen Monatshighlights berichte.

Wie läuft es mit den Jahreszielen?

…mehr und erfolgreicher Bloggen.

Yes, das läuft! Ich nutze die Zeit, die ich habe, für meinen Blog, poste dreimal die Woche und nutze Social Media (insbesondere Facebook) bewusster. Zudem habe ich endlich meinen →WhatsApp-Channel eröffnet, etwas, das seit einem Jahr in meinem Kopf umschwirrte. Auch Google Analytics lobt die Erfolge, auch wenn natürlich noch viel Luft nach oben ist und ich vielerorts noch Potenzial habe, das ich nutzen will (bessere Abläufe, mehr Konzentration beim Schreiben, Instagram wieder mehr und leidenschaftlicher nutzen usw. usf.).

…meine Haut besser pflegen (insbesondere: nach dem Duschen eine Bodylotion zu benutzen).

Naja, es ist auf dem Weg. Ich habe Bodylotion gekauft und mich mindestens einmal die Woche eingecremt. Meistens sogar zweimal. Ich versuche jetzt, dies auf diesem Level zu stabilisieren und dann weiter zu steigern. Eigentlich unglaublich, dass so was Kleines für mich eine Herausforderung darstellt. Aber so ist es nun mal.

…mir das Nagelkauen bei psychischem Stress abzugewöhnen.

Klappt gaaar nicht! Ehrlich gesagt habe ich kaum Stress und schaffe das Abgewöhnen gar nicht. Falls du Tipps und Tricks dazu hast, würde es mich sehr freuen, diese zu hören. Hast du oder vielleicht jemanden, den du kennst, Erfahrung mit dem Stinke-Lack aus der Drogerie? Ich überlege mir nämlich, diesen auszuprobieren

…noch fitter werden.

Naja, bei minus fünf Grad joggen zu gehen fällt mir echt schwer, kein Wunder also, habe ich nicht so viel Sport gemacht, wie mir gut tun würde. Aber immerhin war ich zweimal pro Woche im Training und dazu etwas in den Bergen. Klettern die Temperaturen wieder über die Nullgradgrenze, werde ich zweifellos wieder mehr joggen gehen – zu meinem grossen Erstaunen vermisse ich die Runden draussen nämlich sogar!

…lernen, alleine zu reisen.

Ich war diesen Monat alleine in Genf und habe dort das Museum vom Roten Kreuz (sehr empfehlenswert) und dann die Eröffnung des SIHH besucht. Beides hat mir Spass gemacht und weitere Tagesausflüge in der Schweiz sind geplant!

…mein Zuhause «fertig» mache.

Leider bin ich noch nicht viel weiter, was meine Möbel angeht. Einige Projekte sind jedoch klar geplant und bei meinem absoluten Aufschiebungsprojekt (ein neues Bett) habe ich zumindest mit dem Research angefangen. Hier sehe ich also einen Hoffnungsschimmer am Horizont ;)

Highlights im Januar

Irgendwie war der Monat unglaublich schnell vorbei, und auch wenn ich manchmal das Gefühl hatte, gar nichts zu machen, habe ich doch so einiges erlebt! Hier meine vier Favoriten.

1. Die Schweizer Berge

Die Berge und der Winter ganz allgemein! Ich meine, es ist zwar a*schkalt, aber wie die Dächer seit Wochen von Schnee bestäubt sind und die Berggipfel nur so drauf warten, mit dem Snowboard erobert zu werden, ist einfach traumhaft!! Jetzt gerade bin ich in Bever, Snowboarden war ich aber auch im wunderbaren Skigebiet Gstaad und bald geht es für mich nach Arosa. So sehr ich den Sommer liebe, so toll finde ich es, dass wir hier vier Jahreszeiten haben, welche mich immer wieder mit ihrem Charme verzaubern!

2. Botschafterin für Rimuss Secco

Ein ganz grosses Highlight, auf welches ich natürlich auch gleich angestossen habe, ist, dass ich fürs ganze kommende Jahr weiterhin Botschafterin für →Rimuss Secco sein darf!

 

Ready for a fabulous 2017! ☄?? #cheerstothegoodlife #RimussSecco #selfiequeen #lookofthenight

Ein von Kristina, a-cocktail-a-day.com (@kristina_roder) gepostetes Foto am

 

Die Zusammenarbeit mit dem →Schweizer Traditionsunternehmen Rimuss ist wunderbar entspannt und auf Vertrauensbasis, dass ich mir keinen passenderen Partner für ein Jahr voller prickelnder Momente und dem Finden für tausend Gründe zum Anstossen vorstellen könnte!

3. Ein Tag im Tessin

Wunderbar war natürlich auch der →Tag in Bellinzona und am Lago Maggiore. Ich habe die zwar bereits vorgeschwärmt, aber den Besuch war wirklich toll und wieder einmal Palmen zu sehen und die Sonne meine Nase kitzeln zu lassen, tat meinem Fernwehherz einfach so richtig gut!

4. Die Feuerblumen sind toll

→Hier habe ich dir bereits über die →Feuerblumen berichtet und ich selber habe dann so gleich welche bestellt. Und das Resultat ist einfach toll! Einfach, schöner und billiger kann man die Umwelt nicht schützen und gleichzeitig für eine schöne Atmosphäre sorgen. Definitiv mein Lieblingsprodukt vom Januar!

Erfurter Feuerblumen – die umweltfreundliche Alternative zu Rechaudkerzen

Und das bringt der Februar:

Der Februar steht ganz im Zeichen der Schweiz: Fondue hier, Berge da und einige Tagesausflüge. Sonst vor allem viel Zeit für mich und meine Projekte. Ich bin selber neugierig, was ich alles machen & entdecken werde und freue mich darauf, dich auf die kleinen Reisen mitzunehmen!

2 Comments

  • Reply
    Windmeer
    15. Februar 2017 at 19:54

    Ich habe gerade erst bemerkt, dass die Feuerblumen auf Öl schwimmen. Ich dachte anfangs, dass man sie mit Öl füllen muss. Sieht in der Tat recht schick aus! Welche Farben haben deine? Geld oder weiß? Will mir nämlich auch welche bestellen. ;-)

    • Kristina
      Reply
      Kristina
      17. Februar 2017 at 11:30

      Ich habe weisse und finde die mit Glitzer besonders chic :)

    Leave a Reply

    not all those who wander are lost