Lebensart

GUT IN TAG – TEIL 1: SCHÖNER SCHLAFEN

sponsored by Ibis
Ibis eröffnet das 1000 Hotel, ich schlafe im Schnitt jede zweite Nacht im Ausland und es stellt sich eine einfache Frage: Wie kann ich überall so schlafen, dass ich am Morgen fit bin und das Aufstehen leicht fällt? Schliesslich ist eine gute Nacht der Schlüssel für Zufriedenheit und einen gesunden & schönen Körper, jugendliche Haut und viel Energie für ein ereignisvolles Leben.
Audrey Hepburn mit Schlafmaske
Ibis ist sich sicher, die Antwort gefunden zu haben: ein gutes Bett ist das A und O. Mit der neuen Werbekampagne ibis-expedition wollen sie beweisen, dass man auch an den unmöglichsten Orten tief und fest schlafen kann:

Ich behaupte aber, dass gutes Schlafen noch etwas komplizierter ist. Aber glücklicherweise gibt es ein paar hilfreiche Tricks, die ich euch nun gerne verrate.
Ein bequemes Pyjama hilft ungemein! Zum Fliegen nehme ich immer meine liebsten Schlafsachen mit, die ich nach Lust und Laune kombiniere kann, denn Zimmertemperaturen variieren oft von heiss bis kalt. Ich habe also ein T-Shirt, Leggins, ein warmes Plüsch-Jäckchen, Socken und sogar einen Schal dabei. Ihr denkt jetzt vielleicht, dass ich spinne. Aber nachdem ich mich zweimal in der Nacht erkältet habe, weil ich die Zimmertemperatur nicht selber regulieren konnte, bin ich lieber auf der sicheren, sprich kuscheligen, Seite.

Schlafaccessoires von Peter Hahn
Schlafaccessoires von Peter Hahn
Düfte können am Morgen wecken und am Abend in den Schlaf wiegen. Lavendel beruhigt und sorgt für einen tiefen Schlaf. Ein paar Tropfen ätherisches Öl aufs Kissen oder ein kleines Duftkissen helfen Wunder! Am schönsten ist natürlich ein getrocknetes Lavendel-Sträusschen neben dem Bett, nebst gutem Schlaf verströmt es erst noch provenzalischen Charme.
Wer oft kalt hat oder unter Bauchschmerzen leidet, dem hilft eine kuschelige Wärmeflasche.

Ein Beruhigungstee am Abend oder – mein Favorit – eine warme Milch mit Safran, Muskat & Honig wärmen von Innen. Wer sehr aufgewühlt und gestresst ist kann sich auch ein (aber nur ein!) Glas Rotwein gönnen; das sollte aber nicht zur Gewohnheit werden!

Bildschirme aus! Eine Studie zeigt, dass wer im Bett surft, schlechter einschläft. Wer nicht sofort einschlafen kann, sollte zu einem Buch greifen.

Bettwäsche von Pacifico Home
Bettwäsche von Pacifico Home
Eine Investition in ein gutes Bett und ein schön eingerichtetes Schlafzimmer hilft auch ungemein. In geordneten Räumen schläft es sich besser und das Aufstehen in der Nacht und am Morgen ist weder gefährlich noch demotivierend.
Etwa eine halbe Stunde vor dem Schlafen sollte man alles runterfahren, relaxen und den Abend ausklingen lassen.
Noch einen Tipp für alle Backpacker oder empfindliche Gemüter: einen dünnen Seidenschlafsack lässt einem auch in etwas schmuddeligen Betten gut schlafen und braucht kaum Platz im Gepäck.
Was hilft euch für einen tiefen Schlaf? Habt ihr ein Abendritual?

1 Comment

  • Reply
    Katharina
    8. Februar 2014 at 13:05

    Ich hab es immer Schlafzimmer gern geordnet und aufgeräumt, weil ich ungern im Chaos schlafe. Schöne Bettwäsche finde ich wichtig, angenehme Schlafkleidung und wir haben auch keinen Fernseher im Schlafzimmer, weil ich das nicht für vorteilhaft halte. Lesen ist zum Einschlafen irgendwie beruhigender.
    Liebe Grüße
    Katharina
    http://whataboutthestyle.blogspot.de

  • Leave a Reply

    not all those who wander are lost