Uncategorized

FREUDE SCHENKEN!

Wer hat dieses Jahr eine ellenlange Wunschliste gehabt? Oder vielleicht nur einen Wunsch und dafür einen Grossen? Ich wünsche euch zwar, dass ihr diese Wünsche oder euren Herzenswunsch erfüllt bekommt, aber noch mehr wünsche ich mir aber, dass ihr die Wünsche von euren Liebsten oder gar einem Fremden erfüllt!! Denn Geben ist oft schöner als nehmen & gerade jetzt in der Weihnachtszeit sollte man auch an die Anderen denken. Oft reichen schon kleine Gesten um jemanden ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern & oft ist der persönliche Aspekt viel wichtiger als der finanzielle. Hier deshalb einige kleine Ideen, wie man Freude schenkt:
*Arrangiere für die Liebskummer-geplagte Freundin ein Mixtape mit den Hits aus euren Teenagerjahren.

*Gehe zu den Grosseltern, bringe reich verzierte, selbstgemachte Güetzli und eine feine Teemischung mit & höre interessiert die spannenden Geschichten ihres Lebens.

*Schreibe auf die Weihnachtskarte für deine Mama nicht das übliche Blabla sondern werde persönlich und bedanke dich ehrlich für ihre guten Qualitäten.

*Sende statt Massen-SMS richtige Glückwunschkarten an die Menschen, die du magst, aber denen du durch das Jahr zu wenig Zeit widmest.

*Gebe dem (nett fragenden) Obdachlosen statt 50 Rappen einen Zweifränkler und wünsche ihm einen schönen Tag. Alternativ kannst du ihm auch Schoggigipfeli kaufen.

*Decke an einem gewöhnlichen Morgen den Tisch üppig mit Kerzen, Honig & Fruchtkorb. Wetten, deine Mitbewohner freuen sich riesig über diesen entspannten Tagestart?

Dass sich gute Taten langfristig positiv auf sich selber auswirken, muss ich nicht noch erläutern, oder?

No Comments

Leave a Reply

not all those who wander are lost