Bloggen Extra-Einkommen

Extra-Einkommen März 2018:
831.85 CHF ~ So habe ich es verdient & wie du das auch schaffst!

Ready for Summer
Geld verdienen beim Sonnebaden? Mal schauen, ob es im April so einfach geht…

Dieser Post schrieb ich noch vor meinem Urlaub – im März war ich nämlich, auch wenn ich nur die ersten zwei Wochen arbeitete, bloggte & schrieb, doppelt fleissig. Schliesslich will ich meinen Urlaub voll geniessen und mich auf die Eindrücke und Erlebnisse vor Ort konzentrieren.

Nicht, dass ich nicht gerne bloggen würde – es ist eines meiner grössten Hobbys! Und auch wenn ich hier die Zahlen von meinem Extra-Einkommen veröffentliche, mache ich dies nicht um mich oder sonst wer unter Druck zu setzen, sondern um zu inspierien. Vom klassischem Erfolg habe ich mich nämlich letzten Herbst verabschiedet – eine grandiose Entscheidung, denn gefunden habe ich noch mehr Freude, an dem, was ich tue ich jeden Tag ein Stückchen mehr finanzielle & psychische Freiheit

Warum schreibe ich also über mein Extra-Einkommen?

Falls du bereits meinen Extra-Einkommens-Post vom Januar gelesen hast, kannst du diesen Abschnitt überspringen und gleich runter zur Abrechnung hüpfen.

Als Flight Attendant ist das Salär bekanntlich nicht sehr prickelnd und auch sonst gibt es mehr als genug Gründe, sein Einkommen aufbessern & diversifizieren zu wollen – zum Verwirklichen eines grossen Traums, zum Erlangen einer grösseren Unabhängigkeit oder zum Ausbrechen aus dem Gewohnten.

Bloggen und alles, was ich tue, um ein paar Groschen nebenbei zu verdienen, macht mir unglaublich viel Spass und ich würde es auch ohne Gegenleistung machen. Aber was spricht dagegen, sich von seinen Interessen den einen oder anderen Drink auf einer Rooftopbar finanzieren zu lassen? Eben, nichts. Darum probiere ich gerne aus, was ankommt, funktioniert und spreche hier ganz offen darüber. Denn vielleicht brauchst genau du die Ideen, meine Learnings & die Motivation dieses Posts um den Mut zu haben, deine Träume Schritt für Schritt zu verwirklichen – und auch wenn du die einzige Person bist, die dies interessiert, dann hat sich dieser Post bereits mehr als gelohnt!

Wichtig: Ich würde nie etwas empfehlen, hinter dem ich nicht stehen kann. Das gilt online wie offline. Darum schöpfe ich vielleicht nicht alle Möglichkeiten voll aus – aber das ist mir meine Integrität mehr als Wert!

Die Inspiration für diese Reports habe ich übrigens von amerikanischen Blogs. Dort scheinen diese Posts recht populär zu sein und ich lese sich auch immer wieder gerne.

So, nun genug geschwafelt, mein Extra-Einkommen vor Abzug der Steuern und Sozialabgaben im März beträgt *trommelwirbel* sagenhafte 831.15 CHF ;)

Die 831.15 CHF setzen sich wie folgt zusammen:

Einnahmen:

  • Freelancing als Texterin: 166.65 CHF
  • Schreiben von Gastartikel für andere Blogs: 600 CHF (ich habe einen Artikel für April vorgegriffen)
  • Affiliates: 0.70 CHF

Ich nutze auf A Cocktail A Day Affiliates von →Amazon, →VigLink und →affili.net. Was Affiliates genau sind und →wie Affiliates funktioneren, erklärt dieser Post ausführlich.

Da ich Affiliates erst seit Januar überlegt einsetze, ist der Ertrag natürlich klein. Aber hey: Immerhin ein Verkauf in drei Monaten – wenn das so weitergeht kann ich mir in zwei Jahren davon ein Kaffee kaufen ;) Spass beiseite: Das Integrieren braucht kaum Zeit und viele Posts finden sich auch lange nach dem Publitzieren in Suchmaschinen wieder. Ich bin also optimistisch, dass sich dies langerfristig auszahlt.

  • Gesponserte Blogposts: o CHF
  • Empfehlungs-Marketing für Ringana: 64.50 CHF

Allen, die Naturkosmetik zur Pflege schätzen, kann ich Ringana nur ans Herz legen. Nur noch heute ist die →Registrierung als Frischepartner*in gratis (beim Kauf von Produkte im Wert von 110 Punkten), warum also nicht von der Qualität und dem starken Wachstum der Marke profitieren?! In diesem Post gebe ich dir →fünf Tipps, um mit Netzwerk-Marketing durchzustarten – los gehts!

  • Sonstiges: 0 CHF

Ich bin bei →TestingTime angemeldet und finde es super cool, wenn ich meinen Senf zu neuen (digitalen) Produkten oder altbekannten Problemen geben kann. Einige Freunde von mir arbeiten als Interaktions- und Web-Designer und ich habe definitiv einen Vorliebe für gute Benutzerführung und funktionale Produkte. Da ich durch meinen Job viel unterwegs bin, klappt es nur selten mit Nutzertest. Im März konnte ich leider an nichts teilnehmen, aber vielleicht hat es ja bald eine Umfrage passend für dich? Bei TestingTime können alle mitmachen, egal ob eine Vorliebe für Digitales (wie bei mir) vorliegt oder nicht. Einfach →gratis online registrieren, Mails erhalten und bei passenden Umfragen, Tests oder Skype-Calls mitmachen!

Ausgaben:

  • keine

Ein Blog ist nicht ganz gratis – mein Hosting habe ich bei →cyon.ch (die Jahresrechnung zahle ich im Januar) und ich bin sehr zufrieden damit. Alles läuft & lädt reibungslos und das Einrichten von WordPress war simpel. Zudem ist →cyon.ch eine Schweizer Firma, und wenn ich schon fürs Hosting zahlen muss, dann unterstütze ich lieber ein lokales Business als irgendwer irgendwo.

Ich habe also im Vergleich zum →letzten Monat (731.65 CHF) ein Plus von 100.10 CHF generiert – und das in nur zwei Wochen! Aber man muss bei dieser schönen Zahl auch bedenken, dass ich im April wahrscheinlich deutlich weniger verdienen werde

So, nun bin ich auf dein Feedback gespannt: Findest du solche Reports nützlich? Inspirieren sie dich vielleicht sogar, selber ein Extra-Einkommen aufzubauen und so mehr Freiheit zu erlangen? Verdienst du vielleicht bereit extra und sprichst sogar offen darüber? Dann freue ich mich über Links und Tipps!

Im April mache ich Blog-Pause: Folge meiner Lateinamerikareise doch einfach auf →Instagram oder →Facebook!

Extra-Einkommen März

No Comments

Leave a Reply

not all those who wander are lost