Lebensart

ERFÜLLE DIR DEINE WÜNSCHE! 3 STRATEGIEN ZUM ERFOLG

Eine Freundin sagte zu mir: „Auch wenn das Leben der anderen von Aussen perfekt scheint, haben alle mit einer Aufgabe zu kämpfen.“ Ich weiss, dass sie recht hat. Zu oft ertappte ich mich schon dabei, Kollegen zu beneiden, deren Leben ach so perfekt, so reibungslos entspannt, sich fügend und glücklich-lächelnd erscheint.

verbluehte-pfingstrosen

Dabei ist meistens nicht deren Leben perfekt, sondern sie haben nur dort Glück und Erfolg wo es mir – ganz selbstzerstörerisch interpretiert – nicht gegönnt ist. So lasse ich mich vielleicht vom Liebesglück anderer blenden und sehe nicht deren Probleme mit dem Elternhaus. Oder ich beneide eine andere um ihren beruflichen Raketenstart, sehe aber nicht das Opfern von Freundschaften und Hobbys dahinter. Will ich aber wirklich jetzt die grosse Liebe mit allem Drum und Dran oder die grosse Karriere? Bist du auf der Suche nach etwas Bestimmten?

Wenn ich ehrlich zu mir selber bin und nicht auf die vermeintlichen Anforderungen der Gesellschaft höre (das kann je nach Umfeld und Alter sein: eine Frau braucht einen Mann / Karriere ist das A und O / nur Reisen bildet weiter / du bist doch viel zu jung um … / in deinem Alter solltest du besser wissen als … / etc.), merke ich, was ich mir wirklich wünsche und wofür ich auch wirklich bereit bin, zu arbeiten. Überlege dir gut, was DU möchtest und behandle diese Wünsche fortan als Prioritäten in deinem Leben.

Nun musst du eigentlich nur noch deine Wünsche Schritt für Schritt erfüllen. Klingt verrückt und unmöglich? Diese drei Strategien unterstützen dich dabei, den Mut und die Energie zu mobilisieren, um eine bestehende Situation zu ändern.

Bade dich kurz im Jubel

Stelle dir für einen kurzen Moment vor, wie du dich fühlen wirst, wenn du dein Ziel erreichst. Dann überlege dir all die Schritte, die es braucht bis dort. Verweile nicht zulange im Zukunftsszenario sondern widme dich lieber ausgiebiger dem Weg dorthin. Einen neue Studie hat nämlich gezeigt, dass wer sich nur in seinen Zukunftstraum versetzt ohne sich konkrete Schritte vorzustellen, dem Hirn vorgaukelt, bereits am gewünschten Punkt angelangt zu sein und man dadurch Energie und Motivation verliert, überhaupt dorthin zu gelangen.

Male dir das Horror-Szenario aus

Was wäre das schlimmste Szenario, dass dir passieren kann? Oftmals hindert uns nämlich unkonkrete und unrealistische Angst, den entscheidenden Schritt zu wagen. Du möchtest den Schritt in die Selbstständigkeit wagen, hast aber grosse Angst vor dem Scheitern. Du siehst dich bereits auf der Strasse, mit Bierfahne und zerrissenen Kleidern, die letze warme Mahlzeit ist Wochen her und du verfluchst lallend die Kunden, die nicht gezahlt haben. Doch würde das wirklich passieren? In meinem Fall wäre das schlimmste Szenario, dass ich zurück zu meinen Eltern ziehen würde oder bei Freunden unterkommen könnte. Dann würde mir der Staat finanzielle Hilfestellung bieten bis ich wieder einen bezahlten Job gefunden hätte. Dies wäre vielleicht nicht mein Traumjob, aber immer hin ein Anfang. Dies war ein materielles Beispiel, aber auch mit Gefühlen gibt es dasselbe Szenario.

Du überlegst dir schon länger, die Beziehung zu deinem Freund zu beenden, hast aber wahnsinnig Angst, alleine alt zu werden? Nun, im schlimmsten Fall wirst du zwar nicht die Liebe deines Lebens finden, aber du hast Zeit für Freundschaften und Liebschaften, ein abenteuerliches Leben, bei dem du ehrlich zu dir bist und dir nichts vorspielst. Vielleicht wirst du als ewiger Single Karriere machen oder dich endlich für deine Leidenschaft engagieren können? So schlimm ist dieses Horror-Szenario doch gar nicht, oder?

Mit kleinen Schritten zum Erfolg

Überlege dir einen Plan. Dann werde konkreter: welche Schritte musst du bis wann machen, um deinen Traum zu erfüllen? Schreibe alles so genau wie möglich auf. Definiere so viele Zwischenziele wie möglich. Durch das Aufsplittern wird auch scheinbar Unmögliches greifbar. Du willst Arzt werden? Dann ist der erste Schritt die Matur, dann das Bestehen des Numerus Clausus und dann ein erfolgreiches Studium. Mache bereits heute was dafür, indem du dich in der Schule anstrengst und dich beginnst, in einige Bereiche, die dich mehr interessieren, in diesem Beispiel vielleicht Biologie, tiefer einzuarbeiten.

Du möchtest einen neuen Job, am liebsten sogar in einer anderen Branche? Überlege dir, was es für den Branchenwechsel braucht und melde dich für einen Weiterbildungskurs an. Oder frage bei Freunden in dieser Branche um Rat und eventuell um ein Mentoring. Abonniere einen Newsletter von der entsprechenden Fachseite und bleibe so immer auf dem neusten Stand. Wie auch immer der erste Schritt für diesen Plan aussieht, wichtig ist, dass du ihn gleich heute machst, dadurch wird das Ziel fassbar und erreichbar. Du weisst, du bist auf dem richtigen Weg und jetzt ist es nur noch eine Frage der Motivation und der Zeit, bis du dort bist, wo du sein willst!

Natürlich wirst du trotz diesen Strategien, hartem Arbeiten und langem Durchbeissen scheitern können. Aber das einzige, was wir im Leben machen können, ist lernen und uns weiter entwickeln. Da hilft weder Neid noch Missgunst, sondern nur Selbstreflektion und Offenheit. Wenn du etwas versuchst und dabei scheiterst, wirst du so viel mehr über dich lernen, als wenn du nichts unternommen hättest. Und wenn du es versuchst und Erfolg hast, bist du nicht nur stolz sondern auch um viele Erfahrungen reicher. Du kannst also in jedem Fall nur gewinnen!

2 Comments

  • Reply
    Kiss & Make-up
    17. November 2014 at 13:46

    Envisioning your goal apparently helps, yes :-) I guess I don’t do that enough.

  • Reply
    Anita
    21. November 2014 at 15:41

    Du hast absolut Recht, mit dem was du geschrieben hast. Weiter geht es immer und erst eine Weile später erkennt man, dass es viel besser geworden ist, als dass man es sich je erhofft hat. Nicht vergangenem nachtrauern, sondern jedem Tag aufs neue mutig entgegen treten :-)

    http://www.uneprisedeluxe.com/short-story/une-prise-de-la-vie/

  • Leave a Reply

    not all those who wander are lost