essen & trinken Lebensart

EIN ZITRONEN-CAKE FÜRS GLÜCK

veganes-zitronen-cake
Im Citroën von meinem Papa habe ich Autofahren gelernt, den ersten Unfall gebaut und bin diesen Sommer in die Toskana gedüst – zum Glück nimmt es dort niemand so ernst mit den Geschwindigkeitsregelungen. Höchste Zeit also, mal Danke zu sagen. Danke, lieber Hippo (so haben wir das graue Viech mit den kleinen Ohren liebevoll genannt), für über 10 Jahre Treue.

So eine lange Beziehung muss gefeiert werden, und was eignet sich besser, als ein Zitronenkuchen fürs Flusspferd äh Auto. Und da dieses Zitronencake das erste war, das ich vor x-Jahren selber gebacken habe (sorry Mama für das ganze Mehl in der Küche), verdanke ich ihm heute nicht nur meine Backkünste, zahllose Muffinrezepte auf dem Blog, sondern auch ein bisschen meinen Job. Höchste Zeit also, dieses „magische“ und kinderleichte Rezept mit euch zu teilen!

Hier allerdings nicht das Originalrezept von Betty Bossi, sondern eine veganisierte und genauso leckere Variante, baked and tested by me: 250g Zucker mit 250g Margarine schaumig rührern. 250g Apfelmus und die abgeriebene Schale von 2-3 Zitronen dazugeben, alles gut vermischen. 250g Vollkorndinkelmehl (oder Mehl deiner Wahl) und 2TL Backpulver hinzufügen, so langen rühren, bis sich ein geschmeidiger Teig ergibt. Alles in eine Cakeform füllen und bei 180°C ca ein Stunde backen. Das Cake abkühlen lassen, der Saft von 2-4 Zitronen mit Puderzucker mischen, das Cake mit einer Stricknadel oder einer Gabel einstechen und mit dem Saft tränken. Nach belieben dekorieren. Geniessen – zum Dessert oder am Morgen danach zum Kaffee. Ein herrliches Cake!

 

veganes-zirtronen-cake

 

Wer übrigens auch dank Citroën – egal ob mit oder ohne Zitronenkuchen – ein unvergessliches Geburtstagsfest erleben möchte, kann →hier mitmachen. „Leider“ ist der Wettbewerb nur für Kinder, aber ich bin mir sicher, dass auch wir Erwachsenen wahnsinnig Freude am Tortenessen, Luftballon-Schlachten spielen und Clowns veräppeln haben ;)

An dieser Stelle noch ein Dankeschön an →Citroën Schweiz, welche den Post möglich gemacht haben. Die Geschichten und Meinungen sind aber nicht gekauft. Dass ich ein kleiner Fan vom C5 meines Papas bin, ist unbestritten und das Kuchenrezept musst du unbedingt bald nachbacken!

 

veganes-zirtronen-cake

1 Comment

  • Reply
    Anita
    20. September 2015 at 10:52

    Hmmm … das sieht ja lecker aus. Eigentlich mag ich Zitronenkuchen nicht so sehr, aber dieser sieht einfach zu fein aus, um ihn nicht auch mal auszuprobieren.

    http://www.uneprisedeluxe.com

  • Leave a Reply

    not all those who wander are lost