essen & trinken

DAS PERFEKTE DINNER ZUHAUSE – TIPPS & TRICKS

Wer meinen Blog nun schon etwas länger liest weiss, wie viel Wert mir Freundschaften und Familie ist. Und auch, dass ich Essen liebe. Beides zusammen verbinde ich immer wieder mit Aktivitäten, Kaffee & Muffins oder auch mal eher klassischen Einladungen bei mir. Doch was gilt es bei letzterem zu beachten? Muss es wirklich eine Tafel mit Silberbesteck und ein fünf-Gänge-Menü auf Sternenkoch-Niveau sein? Nein, natürlich nicht!! Viel wichtiger ist eine lustige Stimmung! Trotzdem kann man mit kleinen Tricks einem einfachen Abend eine besondere Note verleihen.
DEKORATION
Ich persönlich halte nichts von durchgestylten Tafeln mit tonnenweise Deko die normalerweise nur im Schrank liegt oder verstaubt. Aber ein Essen bei Kerzenlicht, mit schönen Servietten und frischen Blumen auf dem Tisch ist genau das was ich in einem eleganten Restaurant erwarte – warum also nicht auch Zuhause schön aufecken? Und das gibt kaum Aufwand & Kosten beim Einkaufen/Vorbereiten/ Wegräumen.
MENU
Wenn möglich sollte man ein Menu kochen, dass man gut im Griff hat und wo man viel vorbereiten kann. Meine alltimes-Favorites sind Pizza, Currys & Tajines. Man kann alles schneiden & vorbereiten und wenn der Besuch dann da ist nur noch backen bzw. köcheln lassen. Statt mit aussergewöhnlich schwierigen Gerichten experimentiere ich lieber mit Gewürzen & Zutaten, kombiniere ungewöhnlich & bunt. Ein Curry mit speziellem Gemüse gelingt eigentlich immer und auch eine Pizza darf kreativ belegt werden. In den Salat mische ich nach Lust & Laune Nüsse, Pilze, Feigen oder Cranberries. Für das Tüpfchen auf dem i sorgen frische Kräuter. Nebst dem Essen müssen auch die Getränke da sein. Gibt es Apéro, Wein und Digestif oder einfach Wein zu allem? Auf alle Fälle immer eine Flasche zu viel da haben – nicht nur kann es sein, dass ein Wein Zapfen hat oder spontan noch ein Gast mehr kommt, sondern entstehen bei Wein oft lange philosophische Gespräche bis mitten in die Nacht. Und man will die Gäste ja nicht durstig lassen ;)
MUSIK
Passende Musik ist immer wunderbar. Aufgrund meines nicht-vorhandenen Gehörs ist dieser Punkt bei mir leider immer sehr verkümmert. Aber wenigstens lasse ich nicht (mehr) den Radio laufen.
GESCHIRR, BESTECK & GLÄSER
Ich wohne in einer WG und oft passt nicht viel zusammen. Mit persönlich wichtiger als der Wert der Teller oder teure Kristallgläser ist die Persönlichkeit. Ich liebe es, meinen Hausrat auf der ganzen Welt zusammen zu suchen & so die Gäste auf meine Reisen mitzunehmen. Tolle Schätze findet man oft auch in Brockenstuben, im Estrich oder beim lieben Grosi (dt. Oma).
LAUNE
Wer nicht gerne einlädt soll es bleiben lassen! Nur wer die Gesellschaft & auch das Kochen geniesst kann einen entspannten Rahmen bieten. Und ich lade ehrlich gesagt lieber selber ein als mich von einem geärgerten Koch bewirten zu lassen. Wer selber nie einlädt kann sich ja mit kleinen aber feinen Gastgeschenken revanchieren ;)
Lädt ihr öfters Freunde oder Familie ein? Habe ich einen wichtigen Punkt vergessen oder liege ich komplett daneben?

4 Comments

  • Reply
    Lady-Pa
    25. Oktober 2013 at 07:33

    tolle tipps und tricks!

  • Reply
    Kiss and Make-up
    25. Oktober 2013 at 15:46

    I don’t often invite people over for dinner to be honest. I like it when it is the other way around, lol. I just get too stressed out over things.

  • Reply
    ✿ BIRGIT ✿
    26. Oktober 2013 at 09:16

    Mit der Deko muss ich dir total Recht geben, die „durchgestylten Tafeln“ sind meiner Meinung was für Hochzeiten und ähnliche Anlässe, aber nicht für ein Essen mit Freunden :)
    Ich lade selten zum Essen in meine 1-Zi Wohnung ein… ich habe genau Platz für 2 Personen. Einige meiner Freunde haben eine etwas größere Bude, dann sind wir eher mal dort :)

  • Reply
    Kaffee Kapseln online kaufen
    28. Oktober 2013 at 16:31

    Ich gebe Birgit und Dir total Recht. Deko ist zwar wichtig aber es darf nicht zu durchgeplant wirken. Der Charme des Chaotischen macht doch ein Abendessen mit Freunden erst richtig schön.

  • Leave a Reply

    not all those who wander are lost