Uncategorized

20 Wege, in dich selber zu investieren.

Auch wenn es natürlich nie zu spät ist, in dich, deine Träume, dein bestes Selbst zu investieren, sind die 20er-Jahren ideal um eine solide Basis für den Rest des Lebens zu setzen. Und damit meine ich nicht (nur) finanzielle Dinge, sondern auch Rituale, die dir gut tun und Gewohnheiten, die dein Leben verschönern und bereichern.

20 Wege, in dich selber zu investieren
Während ich einige der folgenden Dinge bereits etabliert habe, sind andere immer noch mehr ein Ziel für mich. Aber ich bin optimistisch, mit genügend Geduld und Comittmend auch die letzten Brocken noch zu stemmen ;)

1. Bilde dich weiter

Egal ob dich eine neue Sprache im Beruf oder “nur” privat weiterbringt, du dich online oder an der Uni einschreibst oder einfach Bücher von einem Themengebiet, das dich interessiert, liest: Bildung ist immer wertvoll! Wer weiss schon, was das Leben und die Karriere bringen? Hauptsache, du investierst in dein Wissen und deine Interessen!

2. Lerne sparen und leg‘ dir einen Notgroschen zur Seite

Mach dir ein Budget und halte dich daran. Du legst damit nicht nur eine Grundlage für deine Zukunft, eine eventuelle Familie oder eine Weltreise, sondern lernst auch, mit weniger Geld auszukommen und bist so freier, auch einmal Teilzeit zu arbeiten oder einen Stellenwechsel trotz weniger Gehalt zu vollziehen.

3. Gehe Reise

Du bist jung und die Welt gehört dir! Erobere sie, geniesse endlose Strände, weite Steppen und moderne Städte!

4. Lerne deine Umgebung kennen

Entdecke und schätze dein Zuhause. Erhole dich in der nahen Natur und geniesse Aussichten, die für viele die Reise ihres Lebens sind.

5. Stimme ab

Wenn du politisch aktiv sein kannst, sei es. Gerade in der Schweiz ist das Abstimmen so einfach und wichtig wie kaum sonst wo. Nutze dieses Privileg und sei dankbar dafür!

6. Finde ein Hobby

Spazieren, Sport, Malen, Kochen… Finde etwas, dass dir Spass macht, dich erdet und entwickelt. Fühle dich aber nicht verpflichtet, nur ein Hobby zu haben oder immer dasselbe zu tun. Langweilt dich etwas, mache was anderes.

7. Pflege den Kontakt zu deiner Familie und Freunden

Persönliche Kontakte und ein stabiles, soziales Netz sind das Wichtigste im Leben! Freund und Familie helfen dir nicht nur, dunkle Zeiten zu überstehen, sondern vervielfachen auch Freude & Glück!

8. Geh’ zum Zahnarzt

Regelmässige Zahnarztbesuche zaubern dir nicht nur ein strahlendes Lächeln, sondern motivieren dich auch, deine Zähne richtig zu pflegen. Dass du dir so langfristig auch teure und schmerzhafte Behandlungen sparst, ist nur ein Detail.

9. Mache regelmässig Sport und finden einen Rhythmus, der zu dir passt

Ich bin keine Sportskanone und werde es wahrscheinlich auch nie werden. Trotzdem fahre ich mit dem Velo zu arbeit, gehe ab und zu schwimmen, gehe gerne Wandern und probiere – im Gegensatz zu früher – unterschiedliche Sportarten aus. Ich bin überzeugt: Wer fit ist im Leben hat mehr Spass, mehr Abenteuer und weniger (gesundheitliche) Sorgen.

10. Lerne kochen

Zumindest ein paar Basisrezepte solltest du können. So weisst du genau, was du isst, spart Geld und kannst dich easy nach deinen Vorlieben ernähren.

11. Gib‘ dich mit weniger zufrieden

Statt tausend Sachen zu besitzen, komme mit weniger aus und gib das weg, was du nicht (mehr) benötigst. Zuviel Balast sorgt für Unordnung und Frust – egal ob es ich dabei um zu viele Pfannen, Lippenstifte, T-Shirts oder Bücher handelt.

12. Aber halte deine Ansprüche hoch

Du darfst und sollst hohe Ansprüche haben! Verlange Respekt von deinen Freunden und Partner und Qualität von gekauften Dingen.

13. Kündige, wenn dir der Job nicht mehr gefällt

Es kommt was besseres, versprochen!

14. Lebe dein Leben und nicht das, was andere von dir wollen

… das ist selbsterklärend, oder? Leider machen das immer noch nicht alle. Sei du selbst und stark!

15. Setzte dir nicht unnötige Grenzen

Traue dir jeden Tag mehr zu und schon bald wird das Unmögliche Normalität und die Möglichkeiten vermehren sich!

16. Finde die Balance zwischen Genuss und (Selbst-)Verantwortung

Geniessen ist toll, ich liebe es! Aber du musst gleichzeitig auch Verantwortung für dich überneheme. Im Kleinen bedeutet dies, die Balance zwischen Wein und Sport zu finden, im Grossen die Balance zwischen Chillen und Diszilplin auszulotzen.

17. Pflege deine Haut

Wir werden leider nicht jünger. Und so schön Lachfalten auch sind, freuen wir uns ab 35, wenn wir jünger statt älter geschätzt werden ;)

18. Lerne ein paar Grundfrisuren und ein Go-To-Make-Up

So hast du keinen Stress vor Kundenterminen, Hochzeiten oder Dates. Ein einfaches Make Up, dass deine Vorzüge betont und ein paar Frisuren, die mit schnellen Handgriffen gemacht sind, gehören, meiner Meinung nach, zum Grundrepetoire jeder Frau.

19. Verabschiede dich langsam aber sicher von deinen ungesunde Gewohnheiten

Egal ob es Nägelkauen, Rauchen oder Jedes-Wochende-einen-über-den-Durst-trinken ist: verabschiede dich langsam aber sicher von ungesunden Gewohnheiten und ersetze sie durch etwas, was dir gut tut und dich näher an deine Ziele bringt.

20. Glaube an dich und deine Träume!

Du kannst alles schaffen, was du möchtest. Mache jeden Tag einen kleinen Schritt in die richtige Richtung und du wirst erstaunt sein, wie viel näher du schon in drei Monaten an deinem Ziel bist als heute!

2 Comments

  • Reply
    Tom BENDELS
    9. Oktober 2016 at 12:09

    Tolle Tips, nun ein Make-up und Frisuren Programm brauch ich nun nicht aber sonst kann ich deinen Ratschlägen nzr zu stimmen.

    Gruß Tom

  • Reply
    Kiss & Make-up
    10. Oktober 2016 at 10:52

    I agree that traveling can really change a person and inspire growth.

  • Leave a Reply

    not all those who wander are lost