“WIR BESTEHEN AUS ASCHE AUS MINDESTENS DREI STERNENGENERATIONEN. WIR SIND WORTWÖRTLICH STERNENSTAUB”

EIN PAAR GEDANKEN

Das schöne an gemütlichen Ferien ist, dass man sich viel Zeit für sich und seine Gedanken nehmen kann. Nachdem ich Zuhause alles erledigt hatte, der Seele am Strand Erholung gönnte und mich an bunten Fischschwarms erfreute, kristallisierte sich plötzlich einiges heraus, was vorher nur dunstig im Hintergrund vegetierte.

In-der-Leere

Da einiges davon eher persönlicher Natur ist, ich aufpassen muss, dass der Alltag die Erkenntnisse und Entscheidungen nicht plötzlich in die Vergessenheit drängt, will ich hier nicht konkret drauf eingehen.

Nur so viel: ich habe mich plötzlich als Teil des ganzen gesehen. Egal ob es Sinn macht oder nicht, ich bin hier dank tausend Zufällen und Experimenten. Wir sind alle aus Sternenstaub, nur ein Hauch des Universums. Das heisst nicht, dass man nichts ist, für einige ist man vielleicht alles, aber man sollte sich einfach auch nicht als abgeschottet, als zu besonders als oder als zu wichtig betrachten.

Für mich hat das zur Konsequenz, dass ich mir noch einmal Gedanken zu meiner Ernährung gemacht hat und ich jetzt – aus philosophischen Gründen – kleine Änderungen vornehme. Ich denke mit fast 25 ist es an der Zeit, Grundsteine für die Zukunft zu legen und Verantwortung für sich, seine Gesundheit und sein Handeln aber auch für die Umwelt zu übernehmen. Da das Essverhalten beides verbindet ist es für mich ein Schlüssel dazu.

Und auch die Zukunft sehe ich jetzt klarer. Lange habe ich abgemacht, 2016 eine grössere Reise zu machen. Mir wurde klar, wie wichtig diese für mich sein wird, schliesslich träume ich schon fast mein ganzes Leben vom Himmel dort! Diese Reise behandle ich jetzt als Priorität, werde dafür vielleicht etwas riskieren müssen und eventuell auch Chancen verpassen. Doch das ist es mir wert! Die Pläne für meine berufliche Zukunft festigen sich auch langsam, doch ich lasse mir bewusst Zeit, Dinge zu ändern und geniesse das Jetzt umso mehr.

Das-Licht

Warum genau ich diesen Post schreibe? Um euch zu inspirieren eine Schritt zurück zu treten und einen Blick von Aussen auf euch und euer Leben zu werfen. Entwickelt es sich nach EUREN Wünschen und Vorstellungen? Und gefällt euch die Gegenwart? JETZT ist der Moment zu leben und zu geniessen, aber auch, um seine Zukunft in die Hand zu nehmen und zu gestalten.

Die Sprüche auf den Fotos sind übrigens Zitate aus dem Buch →“Eine Handvoll Sternenstaub” von Lorenz Marti. Auch schön:

“Es gibt mehr Sterne im Universum als Sandkörner auf der Erde.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *